DIE RUSSISCHE ARKTIS

Endlose Weite, ein Land für Abenteurer

Die Russische Arktis und insbesondere die Halbinsel Kola sind so aufregend weit abgelegen, dass nur sehr wenige Besucher hierher kommen. In der Sowjet-Ära, in der der Grundstein für die bis heute andauernde Entwicklung der Region zu einem bedeutenden Bergbau- und Militärzentrum gelegt wurde, war das Gebiet weitgehend abgeschirmt. Erst vor kurzem ist es für den Tourismus geöffnet worden und so hat es zweifellos noch einigen “Nachholbedarf”: die Infrastruktur ist veraltet und teilweise in schlechtem Zustand und der Tourismus beginnt erst, sich zu entwickeln. So liegt der Hotelstandard noch unter dem sonst üblichen Niveau in Russland… Besucher sollten sich dessen bewusst sein und ihre Erwartungshaltung entsprechend anpassen. Die herrliche Natur und ihre unendliche Weite werden sie gewiss dafür entschädigen.